RAVENOL Diesel Heizöl Fließverbesserer 1:1000 5 Liter

48,90 (as of 6. April 2018, 18:16)

mit allen Dieselkraftstoffen (außer Biodiesel) sowie Heizöl EL voll mischbar und verträglich
höhere Dosierungen als empfohlen sind unschädlich, Entmischungen treten nicht auf
völlig rückstandsfreie Verbrennung, keine Beeinträchtigung der Zündwilligkeit

Beschreibung

RAVENOL Fließverbesserer 1:1000 ist ein Dieselkraftstoff- und Heizöladditiv zum
Schutz vor kältebedingten Paraffinabscheidungen. Es handelt sich um ein problemloses
und erprobtes Additiv nach dem neuesten Stand der Technik.

– mit allen Dieselkraftstoffen (außer Biodiesel) sowie Heizöl EL voll mischbar und verträglich
– höhere Dosierungen als empfohlen sind unschädlich
– Entmischungen treten nicht auf
– völlig rückstandsfreie Verbrennung
– keine Beeinträchtigung der Zündwilligkeit
– keine Herabsetzung der Viskosität
– kein unzulässiger Verschleiß in der Pumpe
– keine Änderung der Gefahrenklasse

Praxiserfahrungen zeigen, dass unter Berücksichtigung der verschiedenen am Markt angebotenen
Sorten an Dieselkraftstoff und Heizöl EL folgende Kälteschutzwerte gegeben sind:

Sommer-Dieselkraftstoff, sowie Heizöl EL:
50 ml Fließverbesserer auf 50 l Kraftstoff: -10 °C
100 ml Fließverbesserer auf 50 l Kraftstoff: -18 °C
150 ml Fließverbesserer auf 50 l Kraftstoff: -23 °C
200 ml Fließverbesserer auf 50 l Kraftstoff: -25 °C

Winter-Dieselkraftstoff:
50 ml Fließverbesserer auf 50 l Kraftstoff: -25 °C
100 ml Fließverbesserer auf 50 l Kraftstoff: -28 °C
150 ml Fließverbesserer auf 50 l Kraftstoff: -31 °C

Hinweis:
Um eine optimale Vermischung zu gewährleisten, muss der Dieselkraftstoff
eine Temperatur über 0°C und Heizöl EL über +5°C aufweisen.
mit allen Dieselkraftstoffen (außer Biodiesel) sowie Heizöl EL voll mischbar und verträglich
höhere Dosierungen als empfohlen sind unschädlich, Entmischungen treten nicht auf
völlig rückstandsfreie Verbrennung, keine Beeinträchtigung der Zündwilligkeit
keine Herabsetzung der Viskosität, kein unzulässiger Verschleiß in der Pumpe
keine Änderung der Gefahrenklasse